Kontakt
WalcherTec Elektrotechnik
Lorettostraße 4a
6060 Hall in Tirol
Homepage:www.walcher-tec.at
Telefon:+43 676 4556422

Elektromobilität in Hall in Tirol

Egal ob Sie die In­stal­la­tion einer Wall­box bzw. einer La­de­säu­le be­nö­ti­gen oder ein durch­dach­tes Kon­zept für meh­re­re La­de­punk­te brau­chen - wir sind Ihr An­sprech­part­ner dafür. Un­se­re Mit­ar­bei­ter durch­lau­fen re­gel­mäßig Pra­xis- und Pro­dukt­schul­un­gen und lie­fern Ihn­en nicht nur bes­te Er­geb­nis­se, son­dern kön­nen Sie auch durch­weg gut be­ra­ten. Ver­las­sen Sie sich im Be­reich Elek­tro­mo­bilität auf unsere Pro­fis aus Hall in Tirol für die Re­gion. Was wir im Be­reich Wall­bo­xen und Co. ge­nau für Sie über­neh­men kön­nen, er­fah­ren Sie hier.

Elektromobilität WalcherTec Elektrotechnik Hall in Tirol
Vom Gaspedal zum Spaßpedal: Die steigende Verbreitung der Elektromobilität zaubert Nutzern ein Lächeln aufs Gesicht.

Der Wallbox-Konfigurator

Hier ei­ne In­for­ma­ti­on di­rekt vor­ab, falls Sie ein An­ge­bot für ei­ne Wall­box oder ei­ne La­de­säu­le von uns wün­schen:

Gern ma­chen wir Ih­nen ein unverbindliches An­ge­bot für Wall­box­en oder La­de­säu­len. Ge­nau für sol­che Fäl­le kön­nen Sie un­se­ren Wall­box-Kon­fi­gu­ra­tor nut­zen: In nur fünf Mi­nu­ten kön­nen Sie uns da­mit die wich­tigs­ten Eck­da­ten für Ih­re Wün­sche in Sa­chen Wall­box und Co. über­mit­teln.

  • mit wenigen Klicks Ihre Wünsche für eine Wallbox konfigurieren
  • unverbindliche Angebotserstellung
  • 100% Fachhandwerk

Wa­rum ein Elek­tro­fahr­zeug?

Fort­be­we­gungs­mit­tel, die Strom zu ei­nem ge­wis­sen Teil oder kom­plett als An­triebs­en­er­gie nut­zen, sind die nach­hal­ti­ge und kli­ma­scho­nen­de Mög­lich­keit, auf nichts zu ver­zich­ten. Ob mit Elek­trorol­ler, Elek­tro­fahr­rad oder Elek­tro­au­to: Star­ten auch Sie mit ei­nem Elek­tro­fahr­zeug nach­hal­tig mo­bil in die Zu­kunft!

Youtube Video
Video: Warum Elektromobilität?

Ener­gie­ef­fi­zienz

Der Wir­kungs­grad von Elek­tro­mo­to­ren liegt bei über 90 %. Da­mit sind sie bis zu vier­mal so en­er­gie­ef­fi­zi­ent wie Au­tos mit Ver­bren­nungs­mo­tor. Zu­dem wer­den vie­le kos­ten- und ver­schleiß­träch­ti­ge Bau­tei­le nicht be­nö­tigt, der Auf­bau des An­triebs­strangs ist ein­fa­cher, kos­ten­in­ten­si­ve Re­pa­ra­tu­ren oder der Aus­tausch von ver­schlis­se­nen Tei­len ent­fal­len.

Reich­wei­te

Der Kri­tik­punkt der ge­rin­ge­ren Reich­wei­te er­weist sich im All­tags­ge­brauch meist als un­er­heb­lich. Der ty­pi­sche Ein­satz­zweck für Elek­tro­au­tos ist die Nut­zung in­ner­halb des Reich­wei­ten­um­krei­ses, aber auch dar­über hin­aus­ge­hen­de Stre­cken sind dank der wach­sen­den La­de­in­fra­struk­tur mit et­was Pla­nung mach­bar.

Bals Stecker

Vor­tei­le mo­der­ner Elek­tro­au­tos

Zahl­rei­che Ent­wick­lun­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re konn­ten be­reits maß­geb­li­che Ver­bes­se­run­gen er­zie­len. Elek­tro­fahr­zeu­ge lö­sen da­mit mehr und mehr al­le Ver­bren­ner-PKW ab.

Elek­tro­au­to - das Fahr­zeug der Zu­kunft

Bei den ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen zu Ver­bren­nungs­mo­to­ren liegt auf der Hand: Das Elek­tro­au­to ist das Fahr­zeug der Zu­kunft. Kri­ti­sche Ver­wei­se auf die noch nicht aus­ge­reif­te Ak­ku­tech­no­lo­gie und ge­rin­ge Reich­wei­te von E-Au­tos und den Zeit­auf­wand für das Tan­ken ge­hö­ren zu ei­nem Groß­teil be­reits der Ver­gan­gen­heit an­ge­hö­ren.

Elektroauto laden

Wie lan­ge dau­ert es, Ihr Elek­tro­au­to auf­zu­la­den? Die La­de­dau­er ist ab­hän­gig von Ih­rem Elek­tro­au­to selbst so­wie von der La­de­leis­tung der La­de­sta­ti­on. Grund­le­gend gilt: Je hö­her die La­de­leis­tung, des­to schnel­ler der La­de­vor­gang.


Elek­tro­mo­bi­li­tät und Pho­to­vol­taik

Die Kom­bi­na­ti­on aus Elek­tro­mo­bi­li­tät und Pho­to­vol­ta­ik liegt ab­so­lut im Trend. Und das aus gu­tem Grund, denn so­wohl öko­lo­gi­sche als auch mo­ne­tä­re Grün­de spre­chen ab­so­lut da­für. Tan­ken Sie doch ein­fach öko­lo­gi­schen selbst­pro­du­zier­ten So­lar­strom mit Ih­rem Elek­tro­fahr­zeug.

Falls die ak­tu­ell selbst pro­du­zier­te Strom­men­ge nicht aus­reicht, wird sie um Strom aus dem Netz er­gänzt. Mit ei­nem Heim­bat­te­rie­spei­cher kön­nen Sie auch nachts la­den, so­weit aus­rei­chend Spei­cher­ka­pa­zi­tät be­steht. Oh­ne, geht dies nur tags­über.

Youtube Video
Video: Wallboxen und Solaranlage
Youtube Video
Video: Elektromobilität im Wohnbau

Kombi-Förderungen nutzen

Tipp: Ach­ten Sie so­wohl bei der An­schaf­fung Ih­rer La­de­säu­le, als auch bei der Pho­to­vol­ta­ik-An­la­ge und dem Strom­spei­cher auf even­tu­el­le För­de­run­gen, die Sie in An­spruch neh­men kön­nen. Die­se ste­hen in Ös­ter­reich über­wie­gend im­mer nur tem­po­rär und i.d.R. auf Län­der­ebe­ne, stadt­be­zo­gen oder von ver­ein­zel­ten Strom­an­bie­tern zur Ver­fü­gung. Manch­mal gibt es auch Kom­bi­för­de­run­gen für al­les zu­sam­men.

Wallbox mit Frau an Ihrem Auto

Das Elektroauto als Stromspeicher für den Photovoltaik-Strom nutzen

Die Bat­te­ri­en, die in mo­der­nen Elek­tro­au­tos ver­baut sind, wer­den zu­neh­mend leis­tungs­fä­hi­ger. Da­mit bie­ten sie in Ver­bin­dung mit ei­ner Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge die Mög­lich­keit, als Strom­spei­cher ver­wen­det zu wer­den.

Sie kön­nen al­so nicht nur Ihr E-Au­to mit der Kraft der Son­ne auf­la­den, son­dern dort auch En­er­gie spei­chern, um sie spä­ter zu ver­wen­den. Da­für wird nur ein pas­sen­des E-Au­to der kom­men­den Ge­ne­ra­ti­on und ei­ne in­tel­li­gen­te La­de­säu­le be­nö­tigt, die den La­de­vor­gang steu­ert.

Carport am Haus mit Wallbox von Schneider Electric

V2G - Technik

Die Nut­zung von E-Au­tos als ei­ge­nes "Kraft­werk", bzw. als Strom­zwi­schen­spei­cher funk­tio­niert in Ja­pan schon recht gut. Hier­zu­lan­de gibt es bis­her nur we­ni­ge E-Au­tos, wie z.B. den Nis­san Leaf, die sich da­für eig­nen. Es wer­den aber recht schnell mehr Mo­del­le auf den Markt kom­men, die die­se Tech­nik bie­ten. Wenn Sie an die­ser Mög­lich­keit in­ter­es­siert sind, soll­ten Sie sich vor dem Kauf ei­nes E-Au­tos dar­über in­for­mie­ren, ob Ihr ge­wünsch­tes Mo­dell die­se Nut­zung un­ter­stützt.

Unsere Leistungen im Bereich Elektromobilität:

Unser Team steht Ihnen im Bereich Elektromobilität für folgende Tätigkeiten zur Verfügung:

  • Planung, Installation und Anschluss von Wallboxen und Ladesäulen ✔
  • Planung, Installation und Konzeption von mehreren Ladepunkten als Ladelast-Management ✔
  • Einrichtung von Ladepunkten mit Abrechnungssystemen ✔
  • Planung und Umsetzung von Ladeinfrastrukturen und Flottenlösungen ✔

För­de­run­g für Elek­tro­mo­bi­li­tät in Öster­reich

Durch den Bund werden in Öster­reich Fahr­zeu­ge mit Elek­tro-La­de­infra­struk­tur und bestimm­ten an­de­ren alter­na­tiven An­triebs­for­men (z.B. Brenn­stoff­zelle) ge­för­dert. Außer­dem wird die La­de­infra­struk­tur (Lade­punkte) für Elek­tro­fahr­zeuge ge­för­dert.

Die För­de­run­gen vom Bund bieten ab­hän­gig von bestim­mten Fak­toren je­weils un­ter­schiedliche Kon­di­tio­nen, jedoch kann man ver­ein­facht sa­gen, dass es für den Kauf eines Elektro­au­tos für Privat­per­so­nen bis zu 5.000 Euro För­de­rung gibt. Für ein E-Motor­rad sind es im­mer­hin noch bis zu 2.300 Euro För­de­rung.

Auch Wall­bo­xen und Lade­kabel werden ge­för­dert. Die För­de­run­gen dafür be­laufen sich auf bis 600 Euro. Wenn Sie Ge­mein­schaft­san­la­gen für Mehr­par­tei­enhä­user er­rich­ten, dann sind es sogar bis zu 1.800 Euro För­de­rung. Die genauen Konditionen sind auf den offiziellen Seiten einzusehen.

Youtube Video
Video: Alle E-Mobilitätsförderungen in Österreich

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG